17.07.2017

Marktbericht Juni 2017

Weiterhin stabile Entwicklung des Gesamtmarktes
  • Gesamtmarktvolumen weiterhin bei 10,4 Milliarden Euro
  • Zuwächse bei Anlage- und Hebelprodukten
  • Rückgang des Handelsvolumens
Der Open Interest (Volumen des Gesamtmarktes) des österreichischen Zertifikatemarktes für Privatanleger sinkt im Juni leicht um 0,1 Prozent oder 6,0 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen des Marktes beträgt zum Monatsende 10,4 Milliarden Euro.

Leichte Zuwächse bei Anlage- und Hebelprodukten

Der Open Interest von Zertifikaten auf Aktien, Indizes und Rohstoffe, die von den drei meldenden Mitgliedern des Zertifikate Forum Austria emittiert wurden, erhöht sich im Juni um 0,1 Prozent oder 2,5 Millionen Euro. Dieses Wachstum lässt sich sowohl auf Anlageprodukte als auch auf Hebelprodukte zurückführen. Das Volumen dieser Kategorie beträgt per Ende Juni 4,5 Milliarden Euro.

Das Volumen von Anlageprodukten erhöht sich im Vergleich zum Vormonat um weniger als 0,1 Prozent oder 2,0 Millionen Euro. Bereinigt um negative Preiseffekte sind Nettomittelzuflüsse von 21,9 Millionen Euro festzustellen. Anlageprodukte ohne vollständigen Kapitalschutz verzeichnen einen Verlust von 0,3 Prozent oder 4,6 Millionen Euro, Anlageprodukte mit vollständigem Kapitalschutz gewinnen 0,2 Prozent bzw. 6,6 Millionen Euro hinzu.

Der Open Interest der Hebelprodukte legt im Juni um 0,9 Prozent bzw. 475.000 Euro zu, preisbereinigt sind Nettomittelzuflüsse von 8,7 Prozent bzw. 4,4 Millionen Euro festzustellen.

Der Markt setzt sich per Ende Juni unverändert zu 98,9 Prozent aus Anlage- und zu 1,1 Prozent aus Hebelprodukten zusammen.

Volumen strukturierter Zinsprodukte leicht rückläufig

Das ausstehende Volumen strukturierter Zinsprodukte ist weiterhin leicht rückläufig und sinkt im Juni um 0,3 Prozent bzw. 6,4 Millionen Euro. Per Ende Juni beträgt das Volumen 2,3 Milliarden Euro. Seit Jahresbeginn ist ein Rückgang um 4,6 Prozent bzw. 111,3 Millionen Euro zu verzeichnen.

Handelsvolumen sinkt

Der Umsatz von strukturierten Finanzprodukten beträgt im Juni 107,2 Millionen Euro und sinkt damit um 54,4 Prozent bzw. 128,1 Millionen Euro. Die Umsätze von Anlageprodukten verlieren um 58,0 Prozent bzw. 118,9 Millionen Euro, die Umsätze von Hebelprodukten fallen um 30,3 Prozent bzw. 9,2 Millionen Euro niedriger aus.

Juni 2017

| mehr |

Einheitlicher Standard für Emittenten

| mehr |

Acht wichtige Fragen und Antworten

| mehr |

zum "Geprüften Zertifikateberater"

| mehr |

Aktivitäten und Maßnahmen des Zertifikate Forum Austria

| mehr |