Eine bonitätsabhängige Schuldverschreibung ist eine „Kreditereignisabhängige Anleihe“. Die Rückzahlung sowie die Verzinsung hängen vom Eintritt eines Kreditereignisses beim zugrundeliegenden Referenzschuldner ab. Die jährliche Verzinsung wird ausgezahlt, solange kein Kreditereignis beim Referenzschuldner eingetreten ist. Bonitätsabhängige Schuldverschreibung sind auch unter dem Namen Credit Linked Note (CLN) bekannt.

Der Anleger kauft eine bonitätsabhängige Schuldverschreibung und erhält während der Laufzeit einen attraktiven Zinssatz solange kein Kreditereignis beim zugrundeliegenden Referenzschuldner eintritt. Bei Eintritt eines Kreditereignisses kommt es zu einer vorzeitigen Tilgung der Anleihe. Der Anleger erhält dann anstelle seines eingesetzten Kapitals eine Zahlung. Diese Zahlung errechnet sich aus Gegenwert der entsprechenden Referenzverbindlichkeit.

In diesem Szenario besteht jedoch die hohe Wahrscheinlichkeit, dass Anleger nur einen Teil des erworbenen Nennwertes zurückerhalten oder einen Totalverlust (Kapital, sowie Zinsen) erleiden. Die kreditereignisabhängige Abwicklung der Schuldverschreibungen ist abhängig vom Zeitablaufplan eines unter Führung des „ISDA Credit Derivatives Determination Committee“ abgewickelten Feststellungsverfahrens in Bezug auf den Referenzschuldner und das Kreditereignis. Mögliche Kreditereignisse, je nach Ausgestaltung der Anleihe, sind beispielsweise: Insolvenz des Referenzschuldners, Nichtzahlung, vorzeitige Fälligstellung von Verbindlichkeiten, Leistungsstörungen im Zusammenhang mit Verbindlichkeiten, Nichtanerkennung/Moratorium und Restrukturierung.

Eine bonitätsabhängige Schuldverschreibung bietet aufgrund der Kombination von mehreren Schuldnern eine attraktive Verzinsung. Die Rückzahlung zu 100 % am Ende der Laufzeit erfolgt, wenn kein Kreditereignis eingetreten ist. Das heißt, erfüllt der Referenzschuldner erwartungsgemäß seine Zahlungsverpflichtungen, erfolgt die Tilgung der Bonitätsanleihe am Ende der Laufzeit zum Nominalbetrag. Bonitätsabhängige Schuldverschreibung dienen unter anderem der Portfoliodiversifikation.

Juni 2017

| mehr |

Einheitlicher Standard für Emittenten

| mehr |

Acht wichtige Fragen und Antworten

| mehr |

zum "Geprüften Zertifikateberater"

| mehr |

Aktivitäten und Maßnahmen des Zertifikate Forum Austria

| mehr |