Index-/Partizipations-Zertifikate eignen sich für Investoren, die kurz-, mittel- oder auch langfristig mit einem Steigen des Basiswertes rechnen. Anleger wollen sich im Fall von Index- oder Basket-Zertifikaten nicht auf Einzelwerte festlegen, sondern ihr Risiko streuen und investieren daher ihr Geld in einen diversifizierten Index. Zusätzlich bieten Index-Zertifikate eine Partizipation an Basiswerten, die Anlegern sonst nicht zur Verfügung stehen. Sie ermöglichen Investitionen in Regionen, Themen oder auch Rohstoffe und Währungen. Mittels eines Index-Zertifikates kann eine Benchmark direkt abgebildet werden.

Statt in Einzelaktien zu investieren, nehmen Anleger bei einem Index-/Partizipations-Zertifikat 1:1 und unbegrenzt an der Wertentwicklung eines Index (Basiswertes) teil. Ein Basiswert entspricht einem ganzen Korb verschiedener Aktien, die einen Markt und dessen Entwicklung repräsentativ abbilden. Entscheidet sich der Anleger zum Beispiel für ein ATX-Zertifikat, fällt und steigt der Kurs des Zertifikates im gleichen Ausmaß, in dem sich auch der Wiener-Börse-Index ATX auf und ab bewegt.

Mit einem Index-/Partizipations-Zertifikat können Anleger ihre Markterwartung direkt umsetzen. Durch die breite Zusammensetzung des Index streuen Anleger gleichzeitig ihr Risiko. Im Vergleich zu einer Investition in eine einzelne Aktie können bei einem Index-/Partizipations-Zertifikat Verluste bei einer Aktie innerhalb des Index durch Gewinne bei einer anderen Aktie ausgeglichen werden.

Index-/Partizipations-Zertifikate haben in der Regel eine unbeschränkte Laufzeit (Open end).

Bei einem Index-Zertifikat auf den ATX mit einem Bezugsverhältnis von 100:1 kostet das Zertifikat bei einem ATX-Stand von 2.800 Punkten 28 Euro. Steigt der Index auf 3.600 Punkte, so erhöht sich der Wert des Zertifikates ebenfalls auf 36 Euro. Fällt der ATX auf 2.200 Punkte, so ist auch das Zertifikat nur noch 22 Euro wert.

Index-/Partizipations-Zertifikate verfügen über keinen Schutzmechanismus. Sie unterliegen daher zur Gänze dem Marktrisiko. Weiters sind etwaige Anpassungen der Bezugsverhältnisse bei Rohstoff-Zertifikaten und eventuell eingebaute Währungssicherungen, Quanto genannt, zu beachten.

Wichtig für die Kaufentscheidung des Anlegers ist darüber hinaus die Frage, ob das jeweilige Zertifikat in einen Performance-Index (auch Total Return genannt) oder einen Kurs-Index investiert. Bei einem Performance-Index werden sämtliche Dividenden in den Index reinvestiert. Der Investor wird an den Dividendenzahlungen beteiligt. Bei einem Kurs-Index-Zertifikat ist dies nicht der Fall.

Oktober 2017

| mehr |

Einheitlicher Standard für Emittenten

| mehr |

Acht wichtige Fragen und Antworten

| mehr |

zum "Geprüften Zertifikateberater"

| mehr |

Aktivitäten und Maßnahmen des Zertifikate Forum Austria

| mehr |