Ertragschancen in jeder Marktlage
Veranstaltungen

Zertifikate Award

Bereits zum zwölften Mal veranstalten das Zertifikate Forum Austria und das ZertifikateJournal am 26. April 2018 den Zertifikate Award Austria, bei dem die Emittenten für die besten und innovativsten Produkte prämiert werden.

Gesamtsieg ging an Raiffeisen Centrobank

Als Sieger der Gesamtwertung ging zum wiederholten Male, wie auch im Vorjahr, die Raiffeisen Centrobank vor Erste Group und UniCredit onemarkets hervor, welche den Vorjahresdritten BNP Paribas ablöste. Dieses Jahr konnte die Raiffeisen Centrobank ihren Vorsprung in der Kategorie „Österreich-Zertifikat des Jahres“ vor dem Zweitplatzierten, der Erste Group, deutlich ausbauen. Platz drei ging in dieser Kategorie an die Deutsche Bank.

Bei der in Österreich volumenstärksten Kategorie, Anlageprodukte mit Kapitalschutz konnte sich in diesem Jahr erneut die Raiffeisen Centrobank durchsetzen. Die UniCredit onemarkets belegt Platz 2, Platz 3 ging diesmal an die Deutsche Bank. In der Kategorie Hebelprodukte wurde die BNP Paribas als erste gereiht.

Alle weiteren Preisträger und Kategorien finden Sie hier.

Prominente Jury

Eine 21-köpfige Jury aus Asset-Managern, Retail-Bankern, Online-Brokern und Finanzjournalisten hat auch heuer wieder die zahlreichen Einreichungen bewertet. Die Objektivität und Unabhängigkeit des Evaluierungs- und Abstimmungsprozesses wurden von EY Österreich geprüft und bestätigt.

Eine Aufstellung aller Preisträger und der Jurymitglieder finden Sie unter www.zertifikateaward.at und hier

 

Ertragschancen in jeder Marktlage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Diese Seite kann im Internet Explorer unter Version 9 nicht angezeigt werden. Bitte updaten Sie Ihren Internet Explorer oder laden Sie sich einen alternativen Browser herunter (zB. Firefox, Chrome etc.) Vielen Dank für Ihr Verständnis!